aergerliches
dies und das
Freizeitliches
lebenswertes
lustiges
Motorisches
nachdenkliches
schwachsinn
technisches
tom's life
Profil
Abmelden

 
Ein (etwas älterer) Artikel in der Zeit hat mich heute sehr verärgert.
Da steht doch schwarz auf weiß, daß der BMW Konzerchef (Norbert Reithofer) behauptet, Elektroautos müssten besonders windschlüpfrig sein wegen der wchweren Batterien.
Nun, wer in der Physikstunde aufgepasst hat, der weiß: Der Luftwiderstand steigt mit der Geschwindigkeit zum Quadrat.
In der Formel kann ich aber leider nirgends ein Gewicht erkennen.
Bei einem Elektroauto handelt es sich aber normalerweise um ein Stadtfahrzeug (ausgenommen Tesla Roadster und der geplante Superaudi) und bewegt sich mit durchschnittlich 30 bis 40 km in der Stunde. Bei diesen geschwindigkeiten hab ich lieber ein auto, bei dem der raum vernünftig genutzt ist.
Ich glaub auch, daß ich nicht der einzige bin, der als Stadtfahrzeug gerne einen Klotz hätte wie zb. einen alten Fiat Panda. (den gabs sogar als elektroversion... sehr schade, daß man den nicht kaufen kann)

Dieser artikel ist in der rubrik Ärgerliches, weil ich mich hier nicht über den Herrn Reithofer von BMW aufrege, sondern dafür aber vielmehr über die Medien, die sich gar nix dabei denken so einen Unsinn zu verbreiten bis es dann alle glauben.
 
powered by Antville powered by Helma
xml version of this page